Startseite

Für Erstsemester:

Allgemeine Infos findet ihr auf: erstsemester.farafin.de

Newsletter 11/2020

Liebe Studis,

anbei findet ihr unseren Newsletter für den November! Dieses Mal mit Informationen zur Corona-Finanzhilfe, zum aktuellen Semester und zum Academic Club.

---

Dear students,

enclosed you will find our newsletter for november! This time with information about the Corona Financial aid, the actual semester and the Academic Club.

AnhangGröße
Bild Icon poster_academic_club.jpg59.6 KB
PDF Icon newsletter_11-2020.pdf152.43 KB

digitale Spieleabende | digital game evenings

Liebe Studis,

wir haben eine coole Nachricht für euch - trotz Corona.
Das Spieleabend-Team und Vertreter von Acagamics haben sich zusammengesetzt und für euch für das gesamte WiSe 20/21 jeden Monat einen Online-Spieleabend geplant!

Bevor es um die Termine geht, sind hier noch ein paar allgemeine Infos:

  • Den Spieleabend-Discord-Server findet ihr hier: https://discord.gg/tFEzW3Z
  • In den Textchanneln "welcome" und "server-rules" findet ihr alle wichtigen Infos.
  • 15 Minuten nach Beginn gibt es eine kleine Begrüßung.
  • Es gibt viele Channels zu verschiedenen Spielen und auch Free-Chats, wo ihr euch zusammenfinden könnt.
  • Seid lieb und nett zueinander! =)
  • Der Server kann auch außerhalb von Spieleabenden genutzt werden! =)


Termine für das WiSe 20/21:

  • 20.11.2020 ab 19 Uhr (nächste Woche!)
  • 18.12.2020 ab 19 Uhr (Weihnachtsspieleabend)
  • 22.01.2021 ab 19 Uhr
  • 19.02.2021 ab 19 Uhr
  • 12.03.2021 ab 19 Uhr (keine Prüfungsphase ;) )


Wir freuen uns auf euch und sind gespannt!

Liebe Grüßen vom
FaRaFIN und Acagamics

---

Dear students,

we have cool news for you - despite Corona.
The games evening team and representatives of Acagamics have got together and planned an online games evening for you every month for the whole winter semester 20/21!

Before we talk about the dates, here is some general information:

  • You can find the games evening discord server here: https://discord.gg/tFEzW3Z
  • In the text channels "welcome" and "server-rules" you can find all important information.
  • 15 minutes after the start there will be a little greeting.
  • There are many channels to different games and also free chats where you can get together.
  • Be kind and nice to each other! =)
  • The server can also be used outside game evenings! =)


Dates for the WiSe 20/21:

  • 20.11.2020 from 7 pm (next week!)
  • 18.12.2020 from 7 pm (Christmas play evening)
  • 22.01.2021 from 7 pm
  • 19.02.2021 from 7 pm
  • 12.03.2021 from 7 pm (no examination period ;) )


We are looking forward to seeing you and are excited!

Best regards from
FaRaFIN and Acagamics

Statement des FaRaFIN zum aktuellen Semester

Liebe FIN-Studierenden,

wir haben heute ein Statement zum aktuellen Semester an die Universitätsleitung geschickt und dafür haben wir auch Unterstützung seitens des FIN-Dekanates erhalten. Wir wollen dieses auch allen anderen zur Verfügung stellen und natürlich somit auch ein Zeichen setzen. Daher seht ihr unten den Text veröffentlicht. Als Anhang haben wir das Statement als PDF hinzugefügt.

Der Text ist mit Argumenten und Aussagen von Studierenden und auch auf Wunsch von Studierenden vom FaRaFIN als studentische Vertretung verfasst worden.

---
Statement des FaRaFIN zum aktuellen Semester

Sehr geehrte Damen und Herren der Universitätsleitung,

diese Mail kommt stellvertretend vom Fachschaftsrat der Fakultät für Informatik (kurz: FaRaFIN) für alle (auch angehenden) Studierenden der Fakultät für Informatik (FIN). Wir erhalten außerdem hierbei die volle Unterstützung durch unser Dekanat. Wir wollen hiermit ein Statement setzen und bitten um Gehör.

Von Universitätsseite wurde sich eine Teilpräsenz für die Einführungswoche und auch für die Lehrveranstaltungszeit gewünscht. Nun kam es bereits während der Einführungswoche vor, dass die Corona-Zahlen stiegen und der Anstieg hat bis heute leider nicht nachgelassen.

Wie über Mundpropaganda und diverse Social-Media-Kanäle nun schon bekannt wurde, gab es unter Studierenden und Mitarbeitenden der Universität einige bestätigte Corona-Fälle. Wie wir auch Dienstag (03.11.) spät abends erfahren haben, gibt es nun auch mehrere Corona-Fälle an der FIN, was uns sehr zum Nachdenken bringt und einer dringenden Lösung bedarf.

Wie sicherlich an allen Fakultäten, gibt es auch an der FIN Studierende, die Risikogruppen angehören. Diese und natürlich auch alle anderen Studierenden sind gerade absolut nicht begeistert davon, dass sie für Lehrveranstaltungen (egal welcher Art) teilweise mehr als eine halbe Stunde Anfahrt (mit Bahn, Bus, Zug, …) vor sich haben und sich einem Risiko aussetzen müssen, nur um an einer Lehrveranstaltung teilzunehmen. Hybrid-Semester bedeutet, dass man zwischen zuhause und Universität (u.U. mehrfach am Tag) hin- und herpendeln müsste. Das bringt für einige Studierende mit sich, dass sie längere Zeit in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein müssen. Sollten eine Online- und eine Präsenz-Lehrveranstaltung direkt hintereinander liegen, muss die Online-Lehrveranstaltung in der Universität geschaut werden, da man zwischen Lehrveranstaltungen nicht rechtzeitig nachhause oder zur Universität kommt. Das wirkt der geforderten Kontaktreduzierung entgegen, da die Studierenden auf die bereits eh schon geringen Platzkapazitäten der Universität ausweichen müssen und so eine teilweise Überfüllung der Räumlichkeiten entstehen kann.
Auch gibt es Lehrveranstaltungen, die eine Pflicht-Präsenz voraussetzen, was unserer Meinung nach nicht vertretbar ist! Schon gar nicht in Anbetracht der Tatsache, dass die Corona-Fälle an der Universität weiter steigen. Wir hoffen natürlich, dass die betroffenen Studierenden die Information an ihre Dozierenden weitergeben, damit Maßnahmen für die betreffenden Lehrveranstaltungen getroffen werden können. Aber auch hier stellen sich einige die Frage, wie ehrlich manche dabei sind und ob jede*r den entsprechenden Dozierenden Bescheid gibt.
Vor allem Risikogruppen, aber auch alle anderen Studierenden, wünschen sich, etwas mehr geschützt zu werden. Und eine verpflichtende Präsenzteilnahme, um ein Modul abzuschließen, macht das Ganze für alle nicht einfacher.

Die Corona-Zahlen in Magdeburg und Umgebung, sowie generell Sachsen-Anhalt, und auch die neuen Regelungen zu Ausgangssperren und anderen Maßnahmen sollten an unserer Universität unserer Meinung nach nicht ungeachtet bleiben! Natürlich hieß es nicht, dass Bildungseinrichtungen schließen müssen. Aber wir bitten dennoch darum, einmal über den Umstieg auf ein komplettes Online-Semester nachzudenken.
Die E-Mail an die Studierenden und Mitarbeitenden mit den neuen Informationen und Regelungen, die ab kommenden Montag (09.11.) gelten sollen, haben auch wir gelesen. In diese Mail kann leider viel hinein-interpretiert werden. Auch der Beitrag auf Instagram, in dem der Satz stand “Die Entscheidung liegt beim Lehrpersonal.”, ist interpretierbar. Es klingt eher wie eine Empfehlung zum Umstieg auf Online-Lehre. Auch die Öffnung der Mensen für den Verzehr vor Ort hat uns verwundert. Gerade dort gilt die Maskenpflicht schließlich nur bedingt und es ist ein geschlossener Raum. Hier kommen wieder viele Fragezeichen bei den Studierenden auf.

Auch ist die Belastung des dauerhaften Tragens einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) während einer Präsenzveranstaltung nicht zu übersehen. Die Konzentration, Aufnahme- und Lernfähigkeit ist wesentlich geringer. Auch das Nichttragen der MNB einiger Dozierenden sorgt dafür, dass Studierende nicht einsehen bzw. verstehen, warum sie dann eine tragen müssen, und natürlich steigt die Angst der Ansteckung(-sgefahr).

Generell ist das Tragen einer MNB in allen Gebäuden der Universität ein leidiges Thema, denn selbst Mitarbeitende der Universität halten sich zum Teil nicht daran und laufen ohne MNB durch die Gebäude.
Auch die Maskenpflicht auf dem Mensavorplatz, Bibliotheksvorplatz und der Denhardt-Straße (Wegführung von Campus Service Center bis zum Gebäude 22) wurde bisher nur teilweise bis gar nicht berücksichtigt.

Der FaRaFIN möchte sich stellvertretend für alle Studierenden der FIN an Sie wenden und darum bitten,

  • dass die Universität für alle Lehrveranstaltungen aller Fakultäten die Möglichkeit schafft, diese online stattfinden zu lassen.
  • dass alle Studierenden die Möglichkeit erhalten, ihre belegten Module über eine Online-Teilnahme abzuschließen.
  • die Einhaltung der Hygienemaßnahmen strenger zu überwachen bzw. einzuhalten, um einen Basisbetrieb auch für alle Mitarbeitenden gewährleisten zu können.

Natürlich gibt es an anderen Fakultäten bspw. Laborpraktika o.Ä., welche universitätsweit / fakultätsübergreifend belegbar und nur in Präsenz ableistbar sind. Für diese kann eine Ausnahme gemacht werden. Allerdings sollten die Hygienemaßnahmen dabei äußerst streng beachtet werden.
Die Umstellung auf Online-Lehre sollte unserer Meinung nach aufgrund der oben geschilderten Punkte nicht nur für den Zeitraum des Lockdowns im November gelten, sondern für das gesamte Wintersemester 2020/2021!

Bitte denken Sie an alle Studierenden und Mitarbeitenden Ihrer Universität und lassen Sie uns gemeinsam den Schutz aller gewährleisten! Wir stehen für Unterstützung gerne zur Verfügung!

Ein zweites kleineres Anliegen ist die Immatrikulation neuer Studierenden. Die Immatrikulation ist noch immer im Gange. Teilweise fragen die Bewerber*innen bei der Universität nach, wie der Status ihrer Bewerbung ist und erhalten keinerlei Antwort. Auch hier bitten wir um eine bessere Kommunikation und Transparenz nach außen!
Auch sollten die Immatrikulationen nicht mehr zu lange anhalten, denn je später die angehenden Studierenden immatrikuliert werden, desto mehr ist vom Semester schon vergangen. Lehrveranstaltungen können dann leider nicht mehr belegt und abgeschlossen werden und das sorgt, wie leider letztes Semester auch schon, für ein 0 CP Semester für Erstsemester - egal ob Bachelor oder Master! Auch ist die Belegung und Anmeldung zu vielen Lehrveranstaltungen schon geschlossen.
Die späte Immatrikulation kann zumindest durch Online-Lehre etwas abgemildert werden. Insbesondere bei asynchronen, aber auch bei synchronen Lehrveranstaltungen, zu denen Folien und (Video-)Materialien, z.B. in Form von Aufzeichnungen, hochgeladen werden, ist eine Nacharbeitung viel besser möglich. Dies ist ein weiterer Grund mehr, um über ein Online-Semester nachzudenken und allen Studierenden die gleichen Chancen zu bieten.

Wir hoffen inständig, dass unsere Mail Gehör findet und freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,
Lydia Munick
Janine Zöllner
Tim Jered Härtel
Aamir Shakir
Kilian Pößel
Tom Messerschmidt
Anne Porath
Moritz Marquardt
Tobias Ehlert
Benny Heine
Ramanpreet Kaur
Christian Lucht
Marie Bofferding
Lucas Kleeblatt
Lukas Bolle
Lukas Petermann
und das Dekanat der FIN
---

FIN-Forschungspreis für Studierende

Liebe Studis,

hier eine Info zum FIN-Forschungspreis.
Wenn ihr selbst bzw. jemand den ihr kennt eine coole Veröffentlichung hat, die einen Forschungspreis verdient hat, dann bewerbt euch bzw. schlagt jemanden vor!

-------- Originalnachricht --------

Es wird der FIN-Forschungspreis für Studierende
aus­geschrieben. Er ist auch in diesem Jahr mit 500 € dotiert
(gesponsert von der AG Prof. Kruse) Ausgezeichnet wird eine spezielle
Publikation. Zum Zeitpunkt der Einreichung der Veröffentlichung müssen
die Autoren / Autorinnen an der Fakultät für Informatik als Bachelor-
oder Masterstudenten immatrikuliert sein. (Zeitraum der Publikation:
01.11.2019 bis 31.10.2020) Bitte aussagekräftige Bewerbungen und/oder
Selbstbewerbungen bis zum 20.11.2020 an die FIN-Forschungskommission
(eine pdf-Datei per E-mail an Prof. Theisel) schicken. Es wird
empfohlen, mit den Publikationen auch die reviews mit einzureichen.

-------- Ende Originalnachricht --------

Infoveranstaltung "Möglichkeiten für Studium und Praktika im Ausland"

Liebe Studis,

hier haben wir eine Info zu einer Veranstaltung für euch:

Möglichkeiten für Studium und Praktika im Ausland
Digitale Informationsveranstaltung für FIN-Studierende
am 04.11.2020 (Mittwoch), um 15.15 Uhr
mit Anne Schulze, OVGU-Auslandsstudienberatung für Studierende im ERASMUS-Programm

https://ovgu.zoom.us/j/94104389528
Meeting-ID: 941 0438 9528
Kenncode: 937615

Umgang mit den QR-Codes

Liebe FIN-Welt,

das Rektorat hat nun auch eine Anleitung für den Umgang mit den QR-Codes herausgegeben (siehe Anhang).

In einigen Labor- und Besprechungsräumen fehlen die QR-Codes noch. Es wird aber versucht diese bis morgen überall zu platzieren.
Als Alternative gibt es das Kontaktformular. Die ausgefüllten Formulare sollten dann einfach an den Lehrenden bzw. an die Sekretariate gehen.
Um den weiteren Weg Richtung Rektorat wird sich gekümmert.

ABSAGE Vortrag "Einführung in die Universität"

Liebe Erstsemester,

nach Absprache mit der Uni und den Vortragen den müssen wir euch leider informieren, dass der

Vortrag „Einführung in die Universität durch die Fachschaft“ ab 14 Uhr heute

zum Schutz aller Studierenden abgesagt werden muss.
Bei der Masse der Anmeldungen können wir trotz mehrerer Räume keinen ausreichenden Schutz für alle gewähren.

Der Vortrag wird stattdessen aber für euch aufgezeichnet und spätestens am Samstag zur Verfügung gestellt.

Die Folien findet ihr schon online unter https://erstsemester.farafin.de/online-angebot-der-einf%C3%BChrungswoche.

Liebe Grüße und bleibt gesund!

Euer Orga-Team und FaRaFIN

Hackathon Urlaub 4.0 am Lehrstuhl SWE

Liebe Studis,

wir haben hier Informationen über einen Hackathon für euch der u.a. vom Lehrstuhl Software Engineering organisiert wird.
Falls ihr im November ein Wochenende frei habt, dann schaut doch mal, ob das was für euch ist.

---

Hackathon Urlaub 4.0

Tourismus in Coronazeiten ist nicht möglich? Zeigt das Gegenteil und nehmt einzeln oder als Team am Hackathon Urlaub 4.0 teil.

Zusammen mit der CurrentSystem 23 GmbH und dem Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V. sucht der Lehrstuhl Software Engineering am Samstag, den 21.11.2020 nach innovativen und kreativen Lösungen, um dem Tourismus im Land mit digitalen Hilfsmitteln wieder einen Aufwind zu verschaffen. Und das Beste: Die Teilnahme ist kostenfrei und je nach Wunsch vor Ort im Hörsaal der Fakultät für Informatik (Gebäude 29 – Raum 307) oder virtuell vom heimischen Wohnzimmer aus möglich.

Meldet euch bis zum 14.11.2020 beim Hackathon unter https://www.vernetzt-wachsen.de/hackathon-urlaub40/ an. Weitere Informationen findet ihr auch im beigefügten Flyer.

---

Seiten

FaRaFIN News abonnieren